Symbolbild Installation con4gis

con4gis Onlinedokumentation

Das Compendium in der Onlineversion

Seit CFS-Maps, der Vorgänger von con4gis-Maps, 2012 auf der Contao Konferenz vorgestellt wurde, ist viel passiert. Die Hufeisen der Küstenschmiede (CFS = Coastforge Shoes) haben sich in mächtige Symfony Bundles gewandelt. Die Dokumentation dieser Bundles ist aufwändig und für ein kleines Entwicklerteam schwer nachrüstbar. Die Pflege unseres PDF-Compendiums ist immer weit hinter der Realität. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, alle Infos stattdessen ab sofort online zu präsentieren, sodass neue Infos direkt zur Versionierung durch die Entwickler eingepflegt werden können. Auch das läuft schleppend, aber wir werden nach und nach liefern.

con4gis® steht für „Contao für Geoinformationssysteme“ oder "Content Management für Geoinformationssysteme" und bietet die einfache und schnelle Möglichkeit, ohne Programmierkenntnisse komplexe GIS-Projekte aufzubauen. con4gis ist ein auf dem Open Source - Content Management System (CMS) Contao basierender GIS-Baukasten. Alle nachfolgenden Ausführungen beziehen sich auf die jeweils aktuelle Contao-LTS-Version (Long Term Support, zurzeit 4.4).

Für das CMS Contao gibt es zahlreiche con4gis Erweiterungen (Bundles).

Unser Ziel ist es, möglichst viele Karten und Kartenprojekte im Internet zu veröffentlichen, dabei wenden wir uns vor allem an die Benutzer und die Community der OpenStreetMap (die freie Wiki-Weltkarte), um flächendeckend auf der Suche nach POIs (Point of Interest) noch mehr brauchbare Ergebnisse zu liefern und somit die OpenStreetMap inhaltlich weiter wachsen zu lassen. Außerdem möchten wir mit der Marke con4gis® auch das CMS Contao stärker verbreiten. Der vielseitige und stetige kombinierte Einsatz dieser Systeme bietet somit eine optimale „Win-Win-Situation“ für Contao, für con4gis und die OpenStreetMap.

Viele Ideen für die Verknüpfung von CMS mit Geoinformationen sind vorstellbar, viele noch gar nicht gedacht. Je mehr wir darüber nachdenken, was alles möglich wäre auf einer Karte sichtbar zu machen, womöglich noch in Zusammenhang mit zeitlichen Komponenten, desto mehr Anwendungsszenarien fallen uns ein.

Mach mit! Stelle Deine Projekten mit con4gis eine Karte zur Seite, teile und erweitere diese bei Bedarf über ein Forum. Erfasse und verarbeite Deine Daten. Ob über Formulare (con4gis-Projects), über den Frontend-Editor (con4gis-Editor [NEU! März 2019]) oder die zahlreichen anderen Bausteine. Finde eine ganz neue Sicht auf Deine Daten.

Hier auf docs.con4gis.org gibt es viele Informationen zu entdecken, die Dir den Einstieg in die con4gis-Welt erleichtern sollen.

Viel Spaß und Erfolg mit con4gis!