Symbolbild Dokumentation con4gis-Data

Erste Ansicht im Backendmenü nach Installation con4gis - Data

Menüpunkte nach Installation con4gis-Data

Nach der Installation von con4gis-Data stehen Dir im Backend unter "con4gis 7" u.a. die neuen Menüpunkte zur Verfügung:

Dashboard

  • Eigene Felder
  • Kategorien
  • Datenerfassung
  • Verzeichnisse

Diese werden Dir in der Navigation mit dem Bundle-Namen in Klammern als Präfix vorangestellt mit angezeigt, nachdem Du im Dashboard  unter "Einstellungen" → "Globale Einstellungen" das Optionsfeld  "Zeige Bausteinnamen in der Navigation" aktiviert und danach "con4gis-Data" als Favorit ausgewählt hast.

Navigationsicons für "con4gis - Data" gemäß Ansicht im Dashboard

  • Benutzerdefinierte (Eigene) Felder bearbeiten
  • Kategorien bearbeiten
  • Kartenelemente bearbeiten
  • Verzeichnisse bearbeiten

Durch Anklicken der Icons im Dashboard gelangst Du direkt in den entsprechenden Menüpunkt.

Kategorien

Beispielansicht zum Anlegen einer neuen Kategorie
Zum Vergrößern Bild anklicken

Klicke auf "Kategorien" im Contao-Menü und beginne über die Schaltfläche “Neue Kategorie erstellen”.

Wähle einen Namen für Deine Kategorie. Das nächste Feld "Lokationsstil" kannst Du für die Darstellung einer Listenansicht im Frontend ohne Eintrag überspringen. Sofern Du Deine Daten in einer con4gis-Maps- Karte abgebildet wissen möchtest, wählst Du hier einen Deiner zuvor in con4gis-Maps angelegten Lokationsstile in der Auswahlliste.

Im Abschnitt "Verfügbare Felder" stehen beim ersten Öffnen der neuen Kategorie default folgende Felder zur Verfügung:

Sofern Du hier weitere Felder zur Darstellung Deiner Daten benötigst, kannst Du diese im Backend Menüpunkt "Eigene Felder" definieren. Wie genau dies(e) einzupflegen sind, findest Du nachfolgend in dieser Dokumentation.

Auch das Feld "Label anzeigen" kannst Du für die reine Darstellung einer Listenansicht im Frontend ohne Eintrag überspringen. Sofern Du Deine Daten in eine con4gis-Maps-Karte übertragen möchtest, aktiviere hier die Checkbox, um die Namen der Elemente dieser Kategorie in der Karte anzeigen lassen. Das Label ist die Beschriftung für die Lokation. Es ist in con4gis-Maps im Menüpunkt "Lokationsstile" in Art, Farbe, Größe und weiteren Parametern anpassbar. Auch die Position der Beschriftung kannst Du dort beeinflussen.

Im Abschnitt "Suchmaschinen-Optionen"  kannst Du optional durch die Auswahl eines entsprechenden Eintrags aus der Auswahlliste die Sichtbarkeit Deiner erfassten Elemente (in der Listenansicht des Frontends) optimieren.  Zum Beispiel, ob es sich  bei den erfassten Daten Deiner Kategorie um Restaurants, Vereine, Sehenswürdigkeiten, etc. handelt.

Datenerfassung (Kartenelemente bearbeiten)

Erstansicht bei Anlage eines neuen Kartenelements mit Beispielkategorien
Zum Vergrößern Bild anklicken

Klicke auf "Datenerfassung" im Contao-Menü und beginne über die Schaltfläche “Neues Kartenelement erstellen”.

Vergebe eine Bezeichnung / Namen für Dein Kartenelement. In der Regel entspricht diese(r) dem Titel Deines jeweiligen Datensatzes. Zum Beispiel  Bezeichnung: "Restaurant Schlemmer". Dann ordnest Du die gewünschte "Kategorie" zu.  Die Auswahl in der Liste entspricht Deine zuvor angelegten "Kategorien". In unserem Beispiel Kategorie: "Restaurant".

Verzeichnisse

Erstansicht bei Anlage eines neuenVerzeichnisses mit Beispielkategorien
Zum Vergrößern Bild anklicken

Ein oder mehrere Verzeichnisse zu erstellen, macht Sinn, wenn Du große Mengen an Daten in Dein Projekt integrieren möchtest. Dadurch lässt sich Deine Datenmenge geordnet in verschiedenen Ebenen darstellen. Sowohl in der Karten-/Listenansicht als auch im Starboard der Karte. Bei kleinen Datenmengen reicht es oft diese max. bis in die Ebene "Kategorien" zu erfassen.

Klicke auf "Verzeichnisse" im Contao-Menü und beginne über die Schaltfläche “Neues Verzeichnis erstellen”.

Vergebe eine Bezeichnung / Namen für Dein Verzeichnis. Diese von Dir eingetragene "Bezeichnung" wird im Frontend angezeigt.

Dann wählst Du die gewünschten Kategorien, die in Deinem jeweiligen Verzeichnis zur Verfügung stehen sollen. Auch hier gilt, dass die angebotene Kategorie-Auswahl den von Dir zuvor erfassten Kategorien entspricht.

Eigene Felder

Beispielansicht zum Anlegen eines neuen Feldes im con4gis-Data Bundle
Zum Vergrößern Bild anklicken

Sofern Dir die "verfügbaren Felder" einer Kategorie nicht ausreichen, hast Du die Möglichkeit "eigene Felder" Bedarfs spezifisch hinzu zu fügen. Für diesen Fall klicke auf "Eigene Felder" im Contao-Menü und beginne über die Schaltfläche “Neues Feld definieren”.

Wähle eine "Bezeichnung" für Dein neues Feld sowie einen "Typ". Also einen Feldtyp, der besagt, ob es sich bei Deinem neuen Feld um zum Beispiel um eine Checkbox, einen einzeiligen Text, eine Auswahlliste, oder, oder, oder... handelt.

In Abhängigkeit Deiner Auswahl stehen Dir zum gewählten FeldTyp entsprechende weitere Optionen zur Verfügung.

Wichtige Infos für das Einfügen neuer "eigener Felder" in con4gis-Data

Hinweis: Sobald Du Dich für einen Feldtyp aus der Liste entschieden hast, wirst Du darauf hingewiesen, dass Du nach dem Erstellen/Speichern Deines neuen eigenen Feldes unbedingt über den Contao Manager den Cache leeren und die Datenbank aktualisieren musst. - Falls Du in einem Arbeitsgang mehrere neue eigene Felder nacheinander definierst, reicht es nach Beenden Deiner Eingaben einmal für alle Eingaben, die Du hier getätigt hast über den Contao Manager den Cache zu leeren und die Datenbank zu aktualisieren. Lässt Du diesen Schritt aus, wird beim Einstieg in die Datenerfassung eine Fehlermeldung generiert.

Als Nächstes startest Du in den "Contao-Manager". Hier wählst Du im Menüpunkt "Systemwartung" - "Anwendungs-Cache"→"Prod.-cache erneuern" und danach in "Tools" → "Installtool" die "Datenbank aktualisieren". Sobald im Contao-Manager diese Aktionen erfolgreich ausgeführt wurden, kannst Du zurück ins "Contao-Backend" wechseln.

Backendoptionen

Backendoptionen für das Anlegen eines neuen Feldes im con4gis-Data Bundle
Zum Vergrößern Bild anklicken

In diesem Bereich hast Du die Möglichkeit folgende Einstellungen vorzunehmen:

  • "Filterbar" - Falls gesetzt, wird Dein neues Feld auch in den Filtereinstellungen oberhalb der Übersichts-Tabelle berücksichtigt.
  • "Suchbar" - Falls gesetzt, wird Dein neues Feld auch in den Sucheinstellungen oberhalb der Übersichts-Tabelle berücksichtigt.
  • Du kannst Dein neues eigenes Feld als "Pflichtfeld" definieren.
  • Die "Spalte"npositionierung vorgeben und bei Bedarf einen
  • "oberen Rand" von 12 Pixeln einfügen.

Frontendoptionen

Frontendoptionen beim Anlegen eines neuen Feldes im con4gis-Data Bundle
Zum Vergrößern Bild anklicken

Hier kannst Du folgende Einstellungen vorzunehmen:

  • "Frontendbezeichnung" - In der Regel brauchst Du hier wahrscheinlich keinen Eintrag vornehmen, da die "Bezeichnung" aus der "Datenerfassung" Dir einen höheren Mehrwert bietet.
  • Ob Du den neuen Feldtyp "Im Popup zeigen" möchtest, falls ein Wert vorhanden ist.
  • Ob Du den neuen Feldtyp "In der Liste zeigen"möchtest, falls ein Wert vorhanden ist.
  • Ob Du den neuen Feldtyp "In den Listendetails zeigen" möchtest, falls ein Wert vorhanden ist.
  • Ob Deine neues eigenes Feld "In der Karte (Frontend) filterbar" sein soll und
  • Ob Du den neuen Feldtyp "In der Liste (Frontend) filterbar" machen möchtest.

Typspezifische Optionen

"Typspezifische Optionen" - Feldtyp "Einzeiliger Text" beim Anlegen eines neuen Feldes im con4gis-Data Bundle
Zum Vergrößern Bild anklicken

Hier werden Dir in Abhängigkeit zum zuvor von Dir gewählten "Feldtyp" die Typspezifischen Optionen" angezeigt.  

In unserem Beispiel "Einzeiliges Feld" sind es die "Maximale Feldlänge" (hier: 255 Stellen) sowie der "Vorgabewert". Die Maximale Feldlänge wäre in diesem Fall fest vorgegeben. Ein Vorgabewert könnte in der Erfassung bei Bedarf zum Beispiel von Deinen Redakteuren mit anderen Werten überschrieben werden.

Karten- und/oder Listenansicht

Beispiel einer individuell layouteten Listenansicht der Kartenelemente
Zum Vergrößern Bild anklicken

Für das Layout Deiner Kachel- und /oder Listenansicht definiere zunächst in "Themes" ein Modul mit dem Medientyp "all". Dann definierst Du ein Frontendmodul mit dem "Modultyp" → "Auflistung ohne Schreibzugriff".

Im Abschnitt "Titel" vergibst Du einen "Listentitel" (Anmerkung: in unserem Beispiel "Sehenswürdigkeiten") und ggf. einen "Detailtitel". Letzteren siehst Du als Titel, wenn Du auf ein Kartenelement im Frontend klickst, und sich dessen Detailansicht öffnet (Anmerkung: in der Beispielansicht somit hier nicht sichtbar, da hier die Listenansicht abgebildet ist).

Optional kannst Du nun festlegen welche Kategorien und welche Verzeichnisse im Frontend angezeigt werden sollen. Zusätzlich ist es möglich in Deiner Liste die hier ausgewählten Kategorien und /oder Verzeichnissen zu filtern und die somit gefilterten Kartenelemente anzeigen zu lassen. Hast Du Filter definiert/aktiviert, ist es sinnvoll ebenfalls den "Button zum Zurücksetzen der Filteroptionen anzeigen" zu aktivieren und diesen entsprechend zu beschriften. (Anmerkung: in unserer Beispieldarstellung der Kachelansicht haben wir ausschließlich "Kategorien" definiert und filterbar geschaltet).

Bei Bedarf kannst Du weitere spezielle Einstellungen im Abschnitt "Experten-Einstellungen" vornehmen.

Wichtig ist, dass Du auch daran denkst die "Seite" zu definieren, auf der Du im Frontend Deine Kachel-/Listenansicht dargestellt wissen möchtest.

Deine Daten in der Karte abbilden

Beispiel für Ansicht der Daten im Starboard
Zum Vergrößern Bild anklicken

Damit Du die verschiedenen Ebenen ("Verzeichnisse" → "Kategorien" → "Kartenelemente") im Starboard Deiner Karte im Frontend angezeigt bekommst, gehe ins Backendmenü "Kartenstruktur" (con4gis-Maps). Hier erstellt Du zunächst die gewünschten Karte ("neues Kartenstrukturelement"→ "Karte (keine Lokation)" u.s.w. siehe hierfür die genaue Beschreibung hier in der Doku.

Im nächsten Schritt legst Du ein weiteres Kartenstrukturelement in der Ebene unter Deiner Karte an. Für dieses Kartenstrukturelement vergibst Du einen "Namen" und wählst den "Elementtyp" → "[data] Daten nach Verzeichnis".

In dem dann angezeigten Abschnitt "Einstellungen zum Kartenstrukturelement" wählst Du nun Dein(e) gewünschte(s) Verzeichnis(se). Danach beendest Du Deine Eingaben mit "Speichern". Falls Du in der Vorschau feststellst, dass Du im Starboard eine andere Darstellung Deiner Daten wünscht, kannst Du im Backend über das Aktivieren folgender Checkboxen:

  • Initial ausblenden
  • Ausblenden wenn im Starboard-Reiter
  • Im Starboard nicht darstellen

entsprechend der dort aufgeführten Feldbeschreibungen weitere Justierungen dafür vornehmen.